Home Die MTZ-Awards & Projekte MTZ-Award für Systembiologie  · 

MTZ®-Award for Medical Systems Biology - mit dem BMBF auf dem Weg zur Personalisierten Medizin/Systemmedizin

"...Die Systembiologie und Systemmedizin sind Schlüsseldisziplinen für den Erkenntnisfortschritt in den Lebenswissenschaften und von großer Bedeutung für die Innovationsfähigkeit weiterer Bereiche der Industrie und des Gesundheitswesens. Ein besonderes Anliegen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist es, im Rahmen seiner umfangreichen Förderung dieser Forschungsdisziplinen auch den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Ich schätze daher ganz besonders Ihr hochherziges Engagement für die Würdigung herausragender Promotionsarbeiten, die aus den vom BMBF unterstützten Fördermaßnahmen hervorgehen. Der MTZ-Award for Medical Systems Biology hat sich zu einer außerordentlich begehrten Auszeichnung für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Systembiologie und Systemmedizin entwickelt. ..."

Auszug aus dem persönlichen Grußwort von Frau Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof.Dr. Johanna Wanka vom 11.Februar 2014
(Foto: BMBF)

Der MTZ®-Award for Medical Systems Biology ist der Nationale Nachwuchs-Förderpreis für herausragende Dissertationsarbeiten junger Nachwuchswissenschaftler/-innen auf dem Gebiet der medizinisch orientierten Systembiologie, den die MTZstiftung in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Projektträger Jülich (PtJ) auslobt und alle zwei Jahre auf einer internationalen Konferenz, voraussichtlich auf der Conference on Systems Biology of Mammalian Cells (SBMC) vergeben wird.
Mit diesem innovativen Forschungsansatz werden komplexe, miteinander vernetzte biologische Phänomene in Zellen, Geweben und Organismen enträtselt und in realitätsnahe Computermodelle übertragen. Dabei wird die Systembiologie als wichtige Grundlage für eine Medizin erkannt, die immer mehr auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten eingehen kann. Diese Ausrichtung hin zu einer personalisierten Medizin soll zukünftig in den Förderungen des BMBF auch mehr Berücksichtigung finden.
Ausgezeichnet werden die besten drei Dissertationen. Die endgültige Platzierung erfolgt nach einem Talk der drei Preisträger/innen während der Fachkonferenz, wo sie ihren Forschungsansatz dem breiten internationalen Fachpublikum präsentieren.
Erstmals wurde der Preis auf der SBMC 2008 am 23.05.2008 im Kulturpalast Dresden verliehen. Es war die erste Preisverleihung eines Nationalen Nachwuchs-Förderpreises auf dem Gebiet der medizinisch orientierten Systembiologie in Europa.


Berücksichtigt werden ausschließlich Promotionsarbeiten, die im Rahmen von Fördermaßnahmen des BMBF auf dem Gebiet der Systembiologie entstanden sind. Hintergrund ist die Hightech-Strategie, bei der öffentliche Fördergelder in Spitzentechnologien und technologieübergreifende Querschnittsmaßnahmen fließen. Ziel der Hightech-Strategie ist die stärkere Vernetzung von Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Es soll nicht nur geforscht werden, die Innovationen müssen auch verstärkt als Produkte, Dienstleistungen und Verfahren auf den Markt kommen.

Geben Sie in der folgenden Eingabemaske im Suchfeld *Systembiologie* ein:

MTZ-Award for Medical Systems Biology

Sie erhalten einen Einblick in aktuelle Fördermaßnahmen des BMBF zur medizinischen Systembiologie.

■ Sämtliche Förderinitiativen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Forschungsnetzwerk des innovativen Forschungsgebiets der Systembiologie in Deutschland werden unter www.systembiologie.de zusammengefasst.

Weitere Informationen zur medizinisch orientierten Systembiologie finden Sie unter "Definition Systembiologie" und "systembiologie.de" .

systembiologie de_Magazin für systembiologische Forschung in Deutschland Ausgabe 07 Oktober 2013

Lesen Sie hier insbesondere folgende Aufsätze:

■ Seite 43 - BMBF Initiative MedSys Forschungsprojekte
■ Seite 27 - Mit Systembiologie die Haut verbessern (Beiersdorf AG)
■ Seite 36 - BMBF Bessere Versorgung durch maßgeschneiderte Therapien
■ Seite 38 - Mit neuen Wirkstoffen Infektionskrankheiten besser bekämpfen
■ Seite 55 - ColoNET Darmkrebs systematisch untersucht
■ Seite 60 - BreastSys Medikamentenresistenz bei Brustkrebs verstehen
■ Seite 74 - Systempharmakologie bei Bayer Technology Services GmbH

 

Urkunde zum MTZ-Award for Medical Systems Biology 2014

 

Print this Document   Sitemap   Contact  
Auftakt zum MTZ®-Award for Medical Systems Biology 2014 am 23.04.2013 - Empfang im BMBF in Berlin bei Herrn Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Helge Braun. Anwesend auch einer der Preisträger 2012 Herr Dr.Ingmar Glauche.
Auftakt zum MTZ®-Award for Medical Systems Biology 2014 am 23.04.2013 - Empfang im BMBF in Berlin bei Herrn Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Helge Braun. Anwesend auch einer der Preisträger 2012 Herr Dr.Ingmar Glauche.
(Foto: BMBF April 2013)
Partner des BMBF im Wissenschaftsjahr 2014 - "Die Digitale Gesellschaft"
Partner des BMBF im Wissenschaftsjahr 2014 -
PUBLIKATIONEN
BMBF-Broschüre Systeme des Lebens
BMBF-Broschüre Systeme des Lebens
 
BMBF-Broschüre Systembiologie - Ergebnisse, Fortschritte und Innovationen aus der BMBF-Förderung
BMBF-Broschüre Systembiologie - Ergebnisse, Fortschritte und Innovationen aus der BMBF-Förderung
 
 
Offizieller Channel zur medizinischen Systembiologie in Deutschland [Mehr]
Das Life Sciences-Magazin |transkript berichtet monatlich aktuell über die Bio-Economy in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Informationen aus Wirtschaft, Forschung und Politik - angereichert durch Fachbeiträge aus Finanzwelt, Wissenschaft und Gesellschaft – geben einen Überblick über neue Trends und aktuelles Geschehen in der Biotechnologie.
Das Life Sciences-Magazin |transkript berichtet monatlich aktuell über die Bio-Economy in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Informationen aus Wirtschaft, Forschung und Politik - angereichert durch Fachbeiträge aus Finanzwelt, Wissenschaft und Gesellschaft – geben einen Überblick über neue Trends und aktuelles Geschehen in der Biotechnologie.
 


 
top