Aufruf zum MTZ-Award for Medical Systems Biology 2018

Bewerbung für einen Förderpreis für Systembiologie

Nach dem Leitgedanken „For a better future….“ fördert die MTZ®stiftung Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Humanmedizin.
Sie fördert bahnbrechende Forschungsergebnisse von Doktorandinnen und Doktoranden (auch Postdoktorandinnen und Postdoktoranden) der Spitzenklasse auf dem Gebiet der biomedizinischen Zell- und Genforschung sowie der Stammzellforschung, die hohen bioethischen Ansprüchen genügen. Wegweisend fördert sie gerade auch die interdisziplinäre Arbeitsweise d.h. eine bewusste Verknüpfung des klassischen wissenschaftlichen Forschungsansatzes mit der Wissenschaft der Systembiologie. Mit diesem innovativen Forschungsansatz werden komplexe, miteinander vernetzte biologische Phänomene in Zellen, Geweben und Organismen enträtselt und in realitätsnahe Computermodelle übertragen. Dabei wird die Systembiologie als wichtige Grundlage für eine Medizin erkannt, die immer mehr auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten eingehen kann. Diese Ausrichtung hin zu einer individualisierten Medizin/Systemmedizin findet in den Förderungen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) auch immer stärker Berücksichtigung.
Die MTZ®stiftung stößt damit in neue Dimensionen bei der Erforschung von Krankheitsursachen und der Entwicklung von Arzneimitteln.

Im Hinblick auf die Erhaltung der Lebensqualität einer immer älter werdenden Gesellschaft spielen bei der Stiftungsarbeit auch Fragestellungen der Bioethik eine besondere Rolle.

Über die Auslobung des MTZ®-Awards for Medical Systems Biology sollen zukunftsorientierte innovative Forschungsansätze auf dem Gebiet der medizinisch orientierten Systembiologie gefördert werden. Der Förderpreis wird von der MTZ®stiftung vergeben und soll herausragende Doktorarbeiten aus der medizinisch orientierten Systembiologie an prominenter Stelle würdigen und damit dem vielversprechenden wissenschaftlichen Nachwuchs besondere Sichtbarkeit und öffentliche Anerkennung verschaffen. Hierzu arbeitet die MTZ®stiftung mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie dem Projektträger Jülich (PtJ) zusammen.

Die Bewerbungsfrist für den MTZ®-Award for Medical Systems Biology 2018 endet am 15. Februar 2018. Der Förderpreis soll junge Wissenschaftler/-innen fördern, die einen hervorragenden Beitrag in der systembiologischen Forschung geleistet haben. Die Preissumme ist teilbar und soll für die drei besten Doktorarbeiten vergeben werden. Der MTZ®-Award for Medical Systems Biology wird zum sechsten Mal ausgelobt. Die feierliche Preisverleihung findet während der 7. Internationalen Konferenz „Systems Biology of Mammalian Cells“ vom 04.-06. Juli 2018 in Bremen statt.

Nähere Informationen sowie erforderliche Details für eine erfolgreiche Bewerbung finden sich im Internet unter www.systembiologie.de oder beim Projektträger Jülich, PtJ unter www.fz-juelich.de/ptj/systembiologie.