Zukunft zeigen, Zukunft diskutieren, Zukunft gestalten

AKTUELLES:
Herr Dr. rer.nat. Sergiy Velychko erhält am 27.11.2020 den MTZ®-MPI Award 2020. Die Reprogrammierung ohne Oct4 verbessert dramatisch die Qualität von induzierter pluripotenter Stammzellen. Seine Cell Stem Cell Publikation “Excluding Oct4 from Yamanaka Cocktail Unleashes the Developmental Potential of iPSCs” wird im Stammzellfeld als Key Paper angesehen und war die am meisten runtergeladene Publikation von Cell Stem Cell. Sie ist in einem Sonderheft der Top 10 Cell Stem Cell Publikationen 2019. Außerdem wurde sie vom German Stem Cell Network zum Paper of the Year gewählt.

 

Herr Dr. Philipp Höfele erhält am 04.11.2020 in Freiburg den MTZ-Förderpreis für Bioethik 2020-CORONA bedingt erste Preisverleihung für die MTZstiftung in diesem Krisenjahr 2020. Eine Präsenzveranstaltung kann aufgrund der aktuellen Lage nicht durchgeführt werden. Der Vorstand gratuliert recht herzlich und verweist sehr gerne auf ein entsprechendes Grußwort der neuen Rektorin der Albert-Ludwigs Universität Freiburg Frau Prof. Dr. Kerstin Krieglstein.

 

Unter großer Anteilnahme von renommierten Wissenschaftlern wurde am 03.07.2020 im großen Sitzungssaal des Erkrather Rathauses dem Vorstand der MTZstiftung Frau Monika Zimmermann und Herrn Thomas Zimmermann die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

 

■ Die Herausforderungen, die das neue Corona-Virus mit sich bringt, sind für uns alle enorm hoch. Daher möchten wir Sie auf die täglich aktualisierten Informationen und Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts hinweisen. Wir wünschen uns allen, dass wir gesund durch diese Krise kommen.

Die exzellenten Postdocs Herr Fabian Fröhlich, Frau Carolin Loos und Herr Martin Scharm sind die diesjährigen Preisträger des MTZ®-Award for Medical Systems Biology 2020 - besondere Verleihung Corona bedingt auf das Frühjahr 2021 verschoben

Auszug aus dem persönlichen Grußwort von Frau Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek vom 14.Juni 2018 anlässlich ihrer Schirmherrschaft über den MTZ-Award for Medical Systems Biology 2018

„… Die Digitalisierung ermöglicht es, immer größere Datenmengen der biomedizinischen Forschung zu sammeln und auszuwerten. Sie bergen ungeheures Potenzial und sind ein Schlüssel, um das komplexe Zusammenspiel von individuellen genetischen und physiologischen Eigenschaften, Lebensgewohnheiten und Umwelteinflüssen bei der Entstehung von Krankheiten zu verstehen. Diese Chancen, die sich durch die technologischen Fortschritte im Gesundheitsbereich ergeben, wollen wir für den einzelnen Menschen nutzbar machen. … Sie soll am Krankenbett zu spürbaren Verbesserungen für die Patientinnen und Patienten führen. …
Um aus den erhobenen Daten neues Wissen zu generieren, bedarf es eines interdisziplinären und ganzheitlichen Forschungsansatzes. Den hat die Systemmedizin: Durch Zusammenführung von Biologie, Medizin, Physik, Mathematik und Informatik werden die Grundlagen für eine verbesserte Diagnostik, Therapie und Prävention von Krankheiten geschaffen.
Aus diesem Grund habe ich sehr gerne die Schirmherrschaft über die siebte Konferenz „Systems Biology of Mammalian Cells“ übernommen: Hier steht das Potential der Systemmedizin im Fokus. Ganz besonders freut mich dabei, dass unter meiner Schirmherrschaft im Rahmen der Konferenz drei herausragende Doktorarbeiten mit dem MTZ-Award for Medical Systems Biology 2018 ausgezeichnet werden. Denn die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses liegt mir besonders am Herzen.“


Nähere Informationen auf der Homepage des BMBF...

 

Ob selbstfahrende Autos, medizinische Geräte oder andere Anwendungen: Intelligente Systeme, die autonom handeln und selbstständig lernen, gelten als Schlüsseltechnologie für die nächste Welle industrieller Innovationen. Doch was bedeutet dies für die Gesellschaft? Im Forschungsschwerpunkt 2018/19 am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) „Verantwortliche Künstliche Intelligenz - Normative Aspekte der Interaktion von Mensch und intelligenten Systemen“ befassen sich Wissenschaftler der Albert-Ludwigs- Universität Freiburg und des Universitätsklinikums Freiburg gemeinsam mit normativen und philosophischen Grundlagen sowie ethischen, rechtlichen und sozialen Herausforderungen der Interaktion von Menschen mit solchen intelligenten Systemen. Dabei beleuchten sie aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen, welche Vorteile und Risiken mit dem bevorstehenden Technologiewandel einhergehen.
Mehr von der MTZstiftung als offizieller Partner in den Wissenschaftsjahren...

 

Besondere Features im mehr als 10jährigen Bestehen der MTZstiftung - die Stiftung als innovative Netzwerkorganisation!

Der Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf Herr Thomas Geisel und seine Schirmherrschaft über den MTZaward der Heinrich-Heine-Universität - Feierlicher Empfang der beiden Düsseldorfer Preisträger 2019, Linda Lorenz und Dr. Sanil Bhatia, im Rathaus am 27.01.2020. Zudem war auch anwesend der MTZ-Olympionik 2019 Anton Schüle, ehemaliger Schüler des Comenius-Gymnasiums in Düsseldorf. (Bild: Ingo Lammert)
[Mehr]

 

Der Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft Herr Prof. Dr. Otmar D. Wiestler und seine Schirmherrschaft über den Sonder MTZ-Award des DKFZ 2016 zum 10jährigen Bestehen der MTZstiftung:
Feierliche Verleihung an Herrn Dr. Michael Floßdorf am 09.02.2017 während eines Festaktes am Rande des Neujahrsempfangs im Vorstandsbereich des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg - die Urkunde überreicht Herr Prof. Dr. Michael Baumann Vorstandsvorsitzender und Wissenschaftlicher Vorstand des DKFZ. (Bild: DKFZ 2017)
[Mehr]

Frisch vermähltes Ehepaar Frau Dr. Jyoti Rao und Herr Dr. Urs Langen haben am 04.01.2017 am Max-Planck-Institut für Molekulare Biomedizin in Münster in einem feierlichen Festakt gemeinsam den MTZ-MPI Award 2016 erhalten - unter der Schirmherrschaft von der Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW Frau Svenja Schulze. (Bildnachweis: Langen)

Ausführlicher Bericht online in den Westfälischen Nachrichten vom 04.01.2017

Bundespräsident Joachim Gauck hat am 9. September 2016 zum fünften Bürgerfest in das Schloss Bellevue und den Schlosspark eingeladen. Mit dem Bürgerfest würdigte der Bundespräsident die Menschen in Deutschland, die mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement zu einer starken Zivilgesellschaft beitragen.

Mit seiner persönlichen Einladung würdigte der Bundespräsident auch den Vorstand der MTZstiftung, der sich seit 10 Jahren in besonderer Weise für andere Menschen oder gesellschaftliche Anliegen einsetzt.

MTZ®online für SchülerInnen "Die gesamte Bildungskette im Blick" - u.a. MTZ®-SchülerTV und die Helmholtz-Computerspiele, mehr ...

 

Abbildungen oben im Slider:
- 10 Jahre MTZstiftung - die Bilderreihe zeigt bewusst auf, wofür die MTZstiftung steht: eine bessere Zukunft, ein Altern in Würde bei bestmöglicher Gesundheit! (Copyright 2016 MTZstiftung)
- Gingiva - Zellgewebe aus dem Zahnfleisch, zur Verfügung gestellt von Frau Dipl.Bioinf.Thora Pommerencke Institut für Medizinische Informatik Universitätsklinikum Heidelberg

Der jährliche MTZ-BIOPRO Schülerpreis! Erster landesweiter Schülerpreis der Biotechnologie in Deutschland für den jeweils besten Abiturienten/-tin der 31 Biotechnologie-Gymnasien in Baden-Würrtemberg, verliehen jährlich seit dem Jahre 2008 - Aktionstag in Stuttgart am Frauenhofer Institut für die PreisträgerInnen 2019!

Auf dem Weg: MTZ®-BIOPRO Schülerpreisträger 2008 und heute
© Artikel Carmen Groß vom 20.04.2011 BIOPRO Baden-Württemberg GmbH